Mit der World's End Rum Serie geht ihr auf eine Reise des guten Geschmacks und das bis an das Ende der Welt. Nun, das Ende der Welt, wie die Europäer es vor dem 15. Jahrhundert dachte, liegt in Portugal, in der Ortschaft Sagres. Man sagte früher, dass der Ort am Ende der Welt liegt, und um Sagres gibt ist viele Geheimnisse und Intrigen und Jahrhundert alten Geschichte. So führt euch die World's End Rum Serie von der alten Welt, in die neue Welt. Nur getrennt von den Weiten des offenen Meeres. Es ist die perfekte Reise in die Welt des Spiced Rum´s und diese startet mit dem World's End Dark Spiced Rum.

Beschreibung: Der World's End Dark Spiced Rum ist ein dunkler gewürzter Rum, der aus zwei Rumsorten aus der neuen Welt besteht. Hier handelt es sich um einen Blend aus einem 5 Jahre alten Barbados-Rum und einem 3 Jahre alten Trinidad-Rum. Verfeinert wurde der Rum mit Orange, schwarzem Pfeffer und frischem Ingwer. Der Barbados- sowie Trinidad-Rum wurde aus Zuckerrohr-Melasse gebrannt und beide Rumsorten durften in ihren Heimatländern in Eichenholzfässern bei tropischen Temperaturen in Ruhe reifen und sich entwickeln. In Belgien wurden dann beide Rumsorten beim Hersteller „2240 Social Club“ in Zandhoven vermählt und mit den oben aufgeführten Früchten und Gewürzen veredelt. Abgefüllt wird der Dark Spiced Rum von World´s End mit einem Alkoholgehalt von 40% vol. in eine 0,7 l-Glasflasche. Der Spiced Rum wurde für ein einheitliches Aussehen mit Zuckercouleur (E150a, E150d) gefärbt.

Wissenswertes: Barbados und Trinidad gehörten früher zu dem Verbund der „Britischen Westindischen Inseln“, diese Vereinigung hält aber nur knapp 4 Jahre. In beiden Ländern wurde schon recht früh Zuckerrohr angebaut und durch die ganzjährig warmen Temperaturen von etwa 26 - 28 Grad Celsius, gibt es hier keine klassischen Jahrzeiten. Es gibt jedoch eine von Mai bis Oktober andauernde Regenzeit auf Barbados und auf Trinidad verschiebt sich die Regenzeit um einen Monat, in welcher in sehr kurzer Zeit teils beachtliche Niederschläge fallen können. So wundert es einen nicht, dass hier das Zuckerrohr so wunderbar gut wächst und so erstrecken sich die Plantagen der beiden Insel soweit das Auge reicht.

Gewinnertyp: Mit seiner Einführung im Jahr 2017 räumte der World's End Dark Spiced Rum (Rum-Basis) ordentlich ab, so gab es auf der International Rum Conference in Madrid Gold in der Kategorie „Spiced Rum“. Im selben Jahr gab es auch auf der IWSC (International Wine & Spirit Competition) in der Kategorie „Rum und Ginger Beer“ Gold und auch auf dem German Rum Festival in Berlin gab es eine Goldmedaille.

Tasting: Der World's End Dark Spiced Rum hat einen recht dunkelroten Farbton und aus dem Glas duftet es recht fruchtig und würzig nach Zitrusfrüchten, klebrigen Karamell und eine feine Schärfe vom karibischen Blend findet den Weg zur Nase und bringt sie leicht zum Kribbeln. Der erste Schluck kommt angenehm süß, würzig und fruchtig über die Lippen. Der World's End Dark Spiced schmeckt im ersten Moment nach frischem scharfem Ingwer und fruchtige Noten von Orangen und Bananen. Am Gaumen bleibt eine ganze Zeit lang der Geschmack von einer reifen saftig süßen Mango. Dazu gesellt sich eine ansprechende Würzigkeit und ich schmecke Aromen von Zimt Kaffee und Zartbitter-Schokolade heraus. Die Lippen sind überzogen mit klebrigem Karamell und die Konsistenz vom Rum schmeichelt auf Zunge und Gaumen. Ein leichtes prickeln von Zitrusfrüchten liegt auf der Zunge und verweilt hier eine Weile. Die Wangen werden von einer angenehmen alkoholischen Wärme begleitet, die recht lang anhält. Das Finish ist mittellang und zum Ende hin bleiben Aromen von Schokolade, Orangen Zesten und eine leichte Bitterkeit am Gaumen.

Fazit: Mit dem World's End Dark Spiced Rum bekommt ihr eine tolle Spirituose, die pur echt überzeugt, aber auch nach einem guten Essen als Digestiv zu gefallen weiß und in einem Cocktail wie dem Dark 'n Stormy absolut überzeugt. Die eingesetzten Gewürze und seine Fruchtigkeit machen diesen Spiced Rum einfach nur perfekt. Er ist recht ausgewogen und fein abgestimmt zwischen den süßen und würzigen Aromen und macht Lust auf ein weiteres Glas.

Anmerkung: Ich bedanke mich bei der nachfolgenden Firma für das Produktmuster. Es fand keine Beeinflussung oder ähnliches auf das Tasting statt.

Bezugsquelle: Cuntz / Mehliß GbR | Lange Str. 74, 49080 Osnabrück, Deutschland | www.49spirits.de.